· 

Kürbis-Risotto + Rote Beete - vegan/veggie

Kürbis-Risotto + Rote Beete - vegan/veggie

 

Für 2–3 Portionen

Also z.B. für zwei gute Esser, von denen der eine am nächsten Tag noch eine Portion mit auf die Arbeit nehmen kann :-P

 

Zutaten:

 

ꕤ 1 Hokkaido Kürbis

ꕤ ½ Rote Beete

ꕤ 350 g Risotto-Reis

ꕤ 3 Stangen Frühlingszwiebel

ꕤ 1 Schalotte

ꕤ 1 Knoblauchzehe

ꕤ Gemüsebrühe

ꕤ Öl zum Dünsten

ꕤ ½ Päckchen Sojasahne

ꕤ nach Bedarf Parmesan (Veggie-Variante)

ꕤ Salz, Pfeffer, Gewürze (z.B. Curry, Chili)

 

Wer sich für Rote Beete im Gericht entscheidet kann entweder im Glas eingemachte kaufen oder eine frische Knolle kochen. Hier ein Tipp von meiner Oma: die Knolle abwaschen, Stiele kurz (aber nicht bis ganz runter!) abschneiden, Wurzel dran lassen (sonst blutet sie aus und wird zur Weißen Beete) und dann auf niedriger Hitze für ca. eine halbe Stunde kochen. Man kann mit einem Messer testen, ob sie schon weich ist und auch die Haut sollte sich dann einfach lösen lassen.

 

Den Kürbis in der Mitte halbieren, entkernen, vierteln und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schalotte und die Knoblauchzehe würfeln und in Öl (z.B. Olivenöl – am besten kaltgepresst, nativ und bio!) anbraten. Anschließend den Kürbis dazugeben und für ca. 5–10 Minuten dünsten, danach den Risotto-Reis kurz mit andünsten. Währenddessen 1l Gemüsebrühe kochen, diese dann mit in den Topf geben und alles für 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Etwa 5 Minuten vor Ende der Garzeit Frühlingszwiebeln und Rote Beete dazugeben, alles gut vermischen, je nach Geschmack würzen (z.B. Salz, Pfeffer, Curry, Chili) und die Sojasahne dazugeben. Für die vegetarische Variante kann noch Parmesan in das Gericht gerieben werden.

 

Lasst es Euch schmecken! :)